Ulrich-Xaver Litbarsky

About Ulrich-Xaver Litbarsky

Als ein Kind des frühen 20. Jahrhunderts wurde Ulrich-Xaver Littbarski in Weimar geboren, wo er Literatur, Kultur und Akupunktur mit der Muttermilch eingeatmet hat. Trotz dieses immensen Vorsprungs war sein weg lang zu dem Status einer Koryphäe der Literaturkritik von gebrauchs- und gebräuchlichen Texten, den er nach seiner nicht unmaßgeblichen Meinung heute inne hat. Das Studium der Kunst und Literatur an der Universität des Lebens musste er sich, so lange ihm die angemessene Anerkennung verwehrt blieb, in seinem Lehrberuf als Distanzakupunktör verdienen. Diese von ihm entwickelte Methode erlaubt es, mittels eines Blasrohres auch Damen den Segnungen der Akupunktur teilhaftig werden zu lassen, ohne daß es zu eine unsittlichen Nähe zwischen Patientin und Akupunktör kommen muß. Heute ist er als freier Geist gewissermaßen aus der Flasche entlassen und kann seiner eigentlichen Bestimmung, der Kunst- und Literaturkritik des alltäglichen nachgehen. In dieser Funktion teilt er sich hier in unregelmäßigen Abständen mit. Das Foto ist das einzige, bekannte Bild des Autors (mit Hut, ungefähr in der Mitte) CC BY-SA 3.0 de File:Bundesarchiv Bild 183-T0706-501, berlin, Armenspeisung.jpg Erstellt: 1. Januar 1931

Posts by Ulrich-Xaver Litbarsky: